Ratgeber

Warenpräsentation

Visuelles Marketing

durch Laden-, Hintergrundgestaltung und Beleuchtung

Warenpräsentation: Den Einkauf zum einzigartigen Erlebnis machen

Eine gelungene Warenpräsentation schafft eine emotionale Gestaltung von Geschäft und Schaufenstern. Zusammen mit einer ausführlichen Kundenberatung besitzt der Einzelhandel dadurch im Vergleich zum E-Commerce zahlreiche Verkaufsvorteile. Um davon zu profitieren, müssen allerdings die Grundsätze einer perfekten Warenpräsentation befolgt werden. So sollte der gesamte Point of Sale inklusive des Außenbereiches darauf ausgelegt sein, Passanten in den Laden zu führen und Besucher zu Kunden zu machen. Wie Sie dabei am besten vorgehen, erfahren Sie in unserem Fachbeitrag.

Warenpräsentation in Kürze

  • Grundsätze: Von außen nach innen, ganzheitliche Umsetzung
  • Empfehlungen: Gemäß Branding & CI, zielgruppengerechte Farbwahl & Beleuchtung
  • Besonderheiten: Exklusive Hintergründe, Schaffen von „Erlebniszonen“
  • Ziele: Besucher durch eine emotionale Präsentation zu Kunden zu machen

Was ist eine Warenpräsentation?

Die Warenpräsentation gehört zu den wichtigsten Marketing-Instrumenten der Retail-Branche und beinhaltet die Gestaltung des Point of Sale und die Präsentation des jeweiligen Angebots. Sie sollte die Zielgruppe emotional ansprechen, zur Marke passen und ganzheitlich umgesetzt werden. Im Idealfall verstärken sich Verkaufsfläche und Warenpräsentation gegenseitig und steigern gemeinsam die Verkaufszahlen.

Weshalb sollte eine optimale Warenpräsentation von außen nach innen gerichtet sein?

“Der erste Eindruck zählt” – eine Aussage, die auch im Einzelhandel unbestreitbar wichtig ist und bereits bei der Außenfassade und der Schaufenstergestaltung anfängt. Schließlich gibt es in allen Städten und Großstädten eine Vielzahl an Geschäften, die miteinander um die Gunst der Passanten streiten. Ein Schaufenster, das Produkte und Marken perfekt inszeniert, ein Aktionstisch mit interessanten Angeboten und ein Kundenstopper als Blickfang können potenzielle Kunden auf Ihr Sortiment aufmerksam machen und in den Verkaufsraum „locken“. Entsprechend Ihrem Schaufenster und der äußeren Präsentation sollte der Innenraum gestaltet sein. Es gilt, die Erwartungen des Kunden zu erfüllen und ihn im Sinne von Visual Merchandising genau dort abzuholen, wo er sich emotional gerade befindet.

Wie setzt man Angebote nach den Grundsätzen der Warenpräsentation in Szene?

Eine perfekte Warenpräsentation beinhaltet sowohl visuelle als auch funktionale Kriterien und gilt für den Innenraum des Ladens genauso wie für das Schaufenster und die Präsentation in Auslagen.

Tipps für einen optimalen Verkauf

  • Zeigen Sie Ihren Käufern die attraktive, verkaufsfördernde Seite Ihrer Ware!
  • Platzieren Sie Ihre Produkte so, dass sie gut einsehbar und zugänglich sind!
  • Fokussieren Sie sich auf ein für Ihre Zielgruppe sinnvolles Kernsortiment!
  • Zeigen Sie Ihre Waren komplett, d. h. Haupt- und Zusatzartikel!
  • Bringen Sie Preisschilder und Preisauszeichnungen gut sichtbar an der Ware an!
  • Sorgen Sie für eine zur Ware passende Beleuchtung!
  • Investieren Sie Zeit und Ideen in Ihre Warenpräsentation, damit Kunden wissen, dass sie gute Ware erhalten!
1

Finden Sie Ihre Produkte

2

Erhalten Sie Ihr individuelles Konzept

3

Lass Sie sich inspirieren

4

Lernen Sie uns kennen

Welche Rolle spielen Beleuchtung und Displays bei der gezielten Warenpräsentation & Werbung?

Beleuchtung und Displays sind weitaus mehr als eine Quelle des Lichts, sie sind ein Must-have für die Verkaufsförderung im Einzelhandel. Sie schaffen Gemütlichkeit, Freundlichkeit und eine positive Stimmung und können – richtig platziert – den Blick des Kunden bewusst auf bestimmte Angebote oder Produkte lenken.

Als sogenannte Zweitplatzierung stellen Displays und Screens ergänzend zur Hauptplatzierung in Regalsystemen und auf Verkaufstischen eine zusätzliche Fläche für Werbebotschaften zur Verfügung. Dies ist besonders bei großen Verkaufsflächen, die in der Regel nicht komplett vom Kunden abgelaufen werden, ein großer Pluspunkt. Die technischen Möglichkeiten für eine Zweitplatzierung sind vielfältig und umfassen Displays mit Produktvideos und -informationen, Bewegt-Bilder auf Bildschirmen, eingebaute LED-Beleuchtungen, interaktive Gadgets und viele weitere Optionen. Lassen Sie sich von uns beraten!

Weshalb ist die richtige Farbwahl die Grundlage einer idealen Warenpräsentation?

Farben erzielen eine besondere Wirkung und beeinflussen die Gefühle und Gedanken Ihrer Zielgruppe. Schließlich wird jedem Farbton eine bestimmte Symbolik zugeschrieben. Während Blau zum Beispiel für innere Ruhe, Ausgeglichenheit und Harmonie steht, wirkt Rot eher alarmierend und ist ein Sinnbild für Aktivität, Stärke und Leidenschaft. Daraus ergibt sich, dass der (Neu)Gestaltung eines Ladengeschäfts immer eine gezielte Kunden- und Zielgruppenanalyse und eine Bestandsaufnahme der Produkte vorausgehen sollten. Die Farbe der Wände, Ladenmöbel und sonstigen Gestaltungselemente sollte entsprechend dem Angebot und dem damit verbundenen Kundennutzen gewählt werden. Andernfalls entsteht ein unterbewusster Widerspruch zwischen der Ladengestaltung und dem Angebot. Gerne übernehmen wir für Sie eine passende Farbgestaltung gemäß der Persona Ihrer Bedarfsgruppen.

Wieso gilt die Corporate Identity als wiedererkennbare Visitenkarte in der Warenpräsentation?

Eine bewusst gelebte Corporate Identity ist in Zeiten des globalen Marktes wichtiger denn je. Schließlich heben Sie sich auf diese Weise von der Konkurrenz ab und sorgen für einen Wiedererkennungswert. Dies gilt besonders für Shop-in-Shop-Lösungen einer bestimmten Marke oder Filialisten, die in vielen Städten vertreten sind. Der gesamte Verkaufsraum inklusive der Schaufenstergestaltung sollte aus einem Guss sein und zur Corporate Identity des Unternehmens passen. Besitzt das Geschäft eine bestimmte Unternehmensfarbe, sollte sich diese sowohl in der Warenpräsentation als auch in der Ladeneinrichtung widerspiegeln. Am leichtesten fällt die Umsetzung, wenn Sie einen Ladenbau-Profi wie holz’akzente zu Rate ziehen.

Wie können Unternehmen mit wenig Aufwand ihre Zielgruppen durch Eventshopping begeistern?

Bergstiefel kaufen mit Blick auf das Matterhorn, in der neuesten Bademode stöbern vor der Kulisse des karibischen Meeres oder für saisonale Anlässe shoppen mit einem stimmungsvollen Jahreszeitenbild im Hintergrund – außergewöhnliche Hintergründe machen nicht nur das Leben bunt, sondern können gezielt Kaufimpulse setzen. Sie erregen Aufmerksamkeit, schaffen das passende Ambiente für die jeweiligen Produkte und präsentieren dem Betrachter ein Szenario, das Träume weckt. Ideal geeignet dafür sind selbstklebende, rückstandsfreie und wieder verwendbare Textildrucke, die sich problemlos an der Wand anbringen und mit nahezu jedem Motiv realisieren lassen. Am besten besprechen Sie mit Ihrem Ladenbauer nicht nur die Ladeneinrichtung, sondern fragen ihn auch nach einer passenden Hintergrundgestaltung sowie anderen Add-ons für ein gelungenes und außergewöhnliches Einkaufserlebnis.